SPITCH-Android App

Installieren

SPITCH App

Installieren

SPITCH App

Aktuell könnt ihr auf Apple Geräten ausschliessliche die Mobile App verwenden. Wir arbeiten daran, SPITCH auch auf Apple Geräten, zeitnah für Mobile-Web anzubieten.

Installieren

AGB

1 Allgemeines

1.1 SPITCH wird betrieben von der SPITCH Ltd. (im Folgenden „SPITCH“), einer nach maltesischem Recht gegründeten und in Malta eingetragenen Gesellschaft. Diese wurde am 27. November 2018 unter der Registrierungsnummer C 89594 im Registry of Companies eingetragen und hat ihren Geschäftssitz in No. 2, Geraldu Farrugia Street, Zebbug. ZBG 4351, Malta. SPITCH ist seit dem 02/04/2019 von der Malta Gaming Authority (in Folge „MGA“) lizensiert und reguliert. SPITCH ist auf der Basis der von ihr gehaltenen Lizenzen (MGA/B2C/670/2019) berechtigt, auf alle weltweit stattfindenden Fußballereignisse ein Geschicklichkeitsspiel (z.B. Daily Fantasy Sports) anzubieten.

1.2 SPITCH bietet Services auf der Internetseite, abrufbar unter der Domain https://www.spitch.live/ und über die App SPITCH an. Wenn in den folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen Regelungen betreffend der Internetseite vorgesehen sind, gelten diese ebenso für die App.

1.3 Alle getätigten SPITCH-Spiele, sei es über die Internetseite oder die App, werden ausschließlich in Malta veranstaltet, gehalten, empfangen, platziert und verarbeitet.

1.4 Durch die Eröffnung eines Kontos und durch die Teilnahme an einem Spieltag schließen Sie einen rechtsgültigen Vertrag mit SPITCH ab, der diese allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen, zum Inhalt hat.

1.5 SPITCH behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen an diesen allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen vorzunehmen. Im Falle einer Änderung erhalten Sie eine Benachrichtigung. Auf diese Weise werden Sie über die Änderungen in Kenntnis gesetzt. In dieser Benachrichtigung müssen Sie die Änderungen der allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen akzeptieren. Sollten Sie diese Benachrichtigung und somit die geänderten Bedingungen nicht bestätigen, ist die weitere Nutzung von SPITCH nicht gestattet. Allerdings können Sie bestehende Gewinne weiterhin auszahlen. Die geänderten Bedingungen treten innerhalb von 30 Tagen nach der Benachrichtigung in Kraft. Sie sind dafür verantwortlich sich vor der Teilnahme an einem Spieltag über die jeweils gültigen Bestimmungen zu informieren. Ihnen wird geraten, diese allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen zu drucken, um zukünftige Missverständnisse und Streitigkeiten zu vermeiden.

1.6 SPITCH behält sich insbesondere das Recht vor, jederzeit und ohne Angabe von Gründen: einzelne oder sämtliche Services einzustellen, Kontoeröffnungsanträge abzulehnen, Konten zu sperren oder zu schließen. Sämtliche bereits vertraglich geschlossene Verpflichtungen werden dennoch von SPITCH berücksichtigt und eingehalten.

1.7 Für Übertragungsfehler von Ereignissen und Ergebnissen übernimmt SPITCH keine Haftung. SPITCH nimmt für seine Leistung die Dienste Dritter in Anspruch, die SPITCH gegenüber vertraglich ebenfalls jegliche Haftung ausgeschlossen haben. Somit bestehen außer im Falle vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens seitens SPITCH, keine Ersatzansprüche wegen fehlerhafter, verzögerter, manipulierter oder missbräuchlicher Datenübertragung im Internet oder anderweitiger Übermittlungsfehler von Daten und Ergebnissen.

1.8 Es ist Ihnen nicht gestattet, Forderungen die Sie gegenüber SPITCH haben, entgeltlich oder unentgeltlich abzutreten, zu verpfänden oder sonst rechtgeschäftlich darüber zu verfügen.

1.9 Mitarbeiter von SPITCH und verbundener Unternehmen sowie deren Angehörige sind von der Nutzung von SPITCH ausgeschlossen.

1.10 SPITCH kann auf Rechte aus den allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen im Einzelfall verzichten. Sie haben keinen Anspruch auf den Rechtsverzicht in der Zukunft.

1.11 Für alle im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung entstehenden Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich maltesisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

1.12 Für den Fall, dass einzelne der vor- und nachstehenden Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sind, bleibt der zwischen Ihnen und SPITCH abgeschlossene Vertrag wirksam. Soweit einzelne Bestimmungen unwirksam sein sollten, richtet sich der für diese Bestimmung ersetzende Inhalt nach den gesetzlichen zulässigen Vorschriften, die den unwirksamen Bestimmungen am nächsten kommen.

1.13 Im Falle von Unterschieden zwischen der deutschen und anderssprachigen Versionen der allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen, gilt die deutsche Fassung als maßgeblich.

2 Kontoeröffnung und Konto

2.1 Um SPITCH nutzen zu können, müssen Sie auf unserer Internetseite oder in der App ein
Konto eröffnen. Mit der Eröffnung eines Kontos erklären Sie, dass

  • Sie nicht in Ihrer Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sind,
  • Sie keiner Vormundschaft unterstehen,
  • Sie keine Gelder einsetzen, die aus krimineller Aktivität stammen,
  • Sie das Konto für Ihren persönlichen Gebrauch eröffnen und keine gewerblichen Absichten verfolgen,
  • Sie über die aktuellen Geschäftsbedingungen von SPITCH in Kenntnis gesetzt wurden und diese akzeptieren.

2.2 Sie dürfen SPITCH nur nutzen, wenn Sie die von SPITCH angebotenen Dienste, gemäß den in Ihrem Land geltenden Gesetzen, nutzen dürfen. Es liegt zu jeder Zeit in Ihrer alleinigen Verantwortung, die geltenden gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten und sicherzustellen, dass Sie zur Nutzung der von SPITCH bereitgestellten Dienste uneingeschränkt berechtigt sind.

2.3 Die Registrierung ist auf unserer Webseite sowie in der App möglich.

2.4 Sie verpflichten sich, SPITCH stets unverzüglich zu informieren, wenn Ihre Identitätsdaten sich verändern und Sie den Verdacht haben, dass Dritte Ihr Konto nutzen.

2.5 Zurzeit können Sie SPITCH lediglich in Europa nutzen. Die Nutzung von SPITCH ist außerhalb europäischer Mitgliedsstaaten nicht gestattet.

2.6 Sie verpflichten sich, bei der Registrierung und Teilnahme korrekte Informationen zu übermitteln, einschließlich Ihres Alters, Ihrer Wohnanschrift und E-Mail-Adresse. Diese Informationen sind im Falle von Änderungen im Bereich „Einstellungen“ zu aktualisieren und stets auf aktuellem Stand zu halten. Um die angegebenen Informationen und insbesondere Ihre Identität zu überprüfen, behält sich SPITCH das Recht vor, jederzeit nach uneingeschränktem Ermessen, Nachweise und Dokumente einzufordern.

2.7 Im Rahmen des Registrierungsprozesses fordert SPITCH von Ihnen Ihr Geburtsdatum, um die Eröffnung eines Kontos von einem Nachweis über Ihr Alter und somit der Vollendung des 18. Lebensjahres abhängig zu machen.

2.8 SPITCH behält sich das Recht vor, im Falle einer Platzierung in der Gewinnzone, Ihr Pseudonym, dass Sie bei der Registrierung unter „Nickname“ frei wählen, auf der Website und in der App zu veröffentlichen.

2.9 Bei der Eröffnung eines Kontos müssen Sie ein Passwort wählen. Es darf keine Ähnlichkeit zu anderen eingegebenen Daten (z.B. Vorname oder Wohnanschrift) bestehen. SPITCH akzeptiert nur robuste Passwörter, die aus mindestens acht (8) Zeichen und aus alphanumerischen Zeichen und/oder Symbolen oder einer Mischung aus Klein- und Großbuchstaben bestehen. Wir empfehlen Ihnen, das Passwort in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren.

2.10 Sie verpflichten sich, Ihr Passwort zu jeder Zeit geheim zu halten und sicherzustellen, dass dieses Dritten nicht bekannt und von diesen nicht verwendet wird. SPITCH haftet nicht für etwaige Schäden, die Ihnen infolge einer unberechtigten oder missbräuchlichen Verwendung Ihrer Zugangsdaten entstehen.

2.11 Die Registrierung bei SPITCH müssen Sie persönlich durchführen, diese darf nicht auf Dritte übertragen werden.

2.12 Sollte ein Konto eröffnet und geführt werden, das gegen die in 2.1 und 2.4 angeführten Bedingungen verstößt, kann SPITCH das Guthaben einbehalten, getätigte Spiele stornieren oder eine gesetzliche Behörde der Regierung von Malta diese Gelder eines Kontos konfiszieren.

2.13 SPITCH behandelt alle Konten streng vertraulich. Im Rahmen der geltenden Gesetze kann SPITCH jedoch durch Behörden wie die MGA oder die Financial Intelligence Analysis Unit (FIAU) verpflichtet werden bestimmte Kontoinformationen vorzulegen.

2.14 SPITCH ist verpflichtet verdächtige Transaktionen an die zuständige Behörde zu melden.

2.15 Sofern nicht anders ausgewiesen handelt es sich bei Beträgen wie Guthaben, Einzahlungen oder Auszahlungen um Beträge in Euro.

2.16 Es ist nicht möglich, Konten zu übertragen oder zu verkaufen. Es ist auch nicht möglich, Guthaben von einem Konto auf ein anderes zu übertragen.

2.17 Sie dürfen nur ein SPITCH-Konto führen. Doppelkonten sind strengstens verboten. Sollte neben Ihrem ersten Account (dem „Original-Account“) ein anderes Konto (der „Double-Account“) angelegt werden, gilt folgendes: SPITCH hat das Recht den Double-Account zu blockieren und gesperrt zu halten, auch mögliches Guthaben auf dem jeweiligen Konto wird eingefroren. Das Guthaben auf dem Double-Account wird von SPITCH nur an den Original-Account des jeweiligen Users übertragen, sofern der User nachweisen kann (z.B. mit Hilfe des Verifizierungsprozesses), dass er bei beiden Accounts die gleiche berechtigte Person ist. In einem solchen Fall ist SPITCH berechtigt, eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25,00 € zu erheben und gegebenenfalls die Gebühr von dem übertragenen Guthaben abzuziehen.

2.18 Sie dürfen nur persönlich bei SPITCH teilnehmen und nicht im Namen Dritter spielen.

2.19 SPITCH ist kein Finanzinstitut und zahlt keine Zinsen auf Guthaben oder Auszahlungen.

2.20 SPITCH ist gesetzlich verpflichtet, bei der Ausführung von Transaktionen ab einem erreichten Grenzwert in Höhe von 2.000 €, Ihre Identität zu überprüfen. Der Grenzwert ist als die Summe aller Einzahlungen und Gewinne, innerhalb von 180 Tagen, zu verstehen. Dies gilt auch dann, wenn die Summe mehrerer Transaktionen, zwischen denen eine Verbindung zu bestehen scheint, diesen Betrag erreicht. SPITCH behält sich zudem vor, Identitätsprüfungen ohne Angabe von Gründen auch bei geringeren Summen oder verdächtigen Transaktionen durchzuführen.

2.21 Es liegt in Ihrem Verantwortungsbereich, jede Summe, die fälschlicherweise Ihrem Konto gutgeschrieben wird, sofort zu melden. Alle Gewinne, die aus einem Irrtum erwachsen, können zurückbehalten werden.

2.22 SPITCH behält sich das Recht vor, Ihren Antrag auf Eröffnung eines Kontos nach eigenem Ermessen und ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.23 Ein- und Auszahlungen auf das bzw. von dem SPITCH-Konto können über verschiedene Zahlungssysteme wie Kreditkarten, Banküberweisung, und weitere elektronische Zahlungsmethoden über Konten, die auf den Namen des Inhabers des SPITCH-Kontos lauten, vorgenommen werden. Bar-Ein- und Auszahlungen sind nicht möglich. Die Bearbeitung von Banküberweisungen dauert in der Regel zwischen 5 und 30 Arbeitstagen.

2.24 SPITCH behält sich vor, Mindest- und/oder Höchstsummen für Einzahlungen festzulegen. Eventuelle Einschränkungen und Einzahlungsgebühren werden während des Zahlungsvorganges angegeben.

2.25 Alle Zahlungen erfolgen durch gesicherte Verbindungen, so dass unautorisierter Zugriff Dritter bestmöglich unterbunden wird.

2.26 SPITCH behält sich vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung, weitere Zahlungsmöglichkeiten hinzuzufügen, bestehende einzuschränken oder einzustellen.

2.27 Stornogebühren, Gebühren für Rückbuchungen, Rücklastschriften und ähnliche Kosten, die bei fehlerhafter Geldeinzahlung anfallen, sind von Ihnen zu tragen und werden von Ihrem Konto abgezogen.

2.28 Sollten Sie sich für eine elektronische Zahlungsmethode entscheiden, schließen Sie bei ordnungsgemäßer Ausführung des Zahlungsauftrages jeglichen Widerruf oder ähnliche Handlungen aus. Ansonsten gelten die international anerkannten Bestimmungen und Gesetze für den elektronischen Zahlungsverkehr.

3 Nutzung von SPITCH und Spielerschutz

3.1 Der Einsatz jeglicher unlauteren Methoden in Zusammenhang mit der Nutzung von SPITCH ist untersagt. Dies betrifft insbesondere die Beteiligung an betrügerischen Aktivitäten. Ebenso ist der Einsatz jeglicher Hilfsmittel wie zum Beispiel, aber nicht limitiert auf, Skripte, Bots oder Spider strengstens verboten. Sollten Sie gegen diese Bestimmung verstoßen, wird SPITCH gemäß Absatz 8.3 (h.) vorgehen und behält sich das Recht vor, jedes strafrechtlich relevante Verhalten zur Anzeige zu bringen.

3.2 Alle Transaktionen werden auf mögliche Geldwäscheaktivitäten überprüft. Jede verdächtige Aktivität auf einem Konto kann dazu führen, dass Ihre Daten an die zuständigen Behörden gemeldet werden und das Guthaben auf Ihrem SPITCH-Konto eingefroren wird. Ebenso sind die Schließung des SPITCH-Kontos und die Konfiszierung des Guthabens möglich.

3.3 Spielen Sie verantwortungsbewusst. Wenn bei Ihnen problematisches Spielverhalten diagnostiziert wurde oder Sie sich aufgrund von problematischem Spielverhalten in Behandlung befinden, sind Sie nicht berechtigt SPITCH zu nutzen. Zudem sind Sie verpflichtet, SPITCH unter info@spitch.live oder über unser Kontaktformular umgehend zu informieren, wenn bei Ihnen problematisches Spielverhalten diagnostiziert wurde oder Sie sich aufgrund von problematischem Spielverhalten in Behandlung befinden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Diagnose einer klinischen Störung nur durch geschultes Fachpersonal erfolgen kann. Wenn Sie vier oder mehr der folgenden Fragen mit ja beantworten können, empfehlen wir Ihnen, sich auszuschließen und sich an eine Beratungsstelle zu wenden:

  • Sind Sie unruhig und leicht reizbar, wenn Sie mit dem Spielen aufhören oder es reduzieren möchten?
  • Haben Sie bereits mehrere Versuche unternommen, Ihr Spielverhalten zu kontrollieren, zu reduzieren oder ganz mit dem Spielen aufzuhören?
  • Sind Sie oft mit dem Spielen beschäftigt?
  • Spielen Sie oft, wenn Sie unruhig sind?
  • Versuchen Sie an einem anderen Tag die Verluste einer vorangegangenen Spielsitzung auszugleichen?
  • Belügen Sie sich selbst, wenn es um das Ausmaß Ihres Spielens geht?
  • Haben Sie für das Spielen eine wichtige Beziehung, Ihre Arbeitsstelle oder Ihre Ausbildung und Karriere riskiert oder aufgegeben?
  • Sind Sie von anderen Personen und deren Finanzmittel abhängig, um einen durch das Spielen verursachten finanziellen Engpass zu überstehen?

3.4 SPITCH behält sich jedoch das Recht vor, Sie temporär oder zeitlich unbegrenzt von der Nutzung der Services auszuschließen, wenn Anhaltspunkte dafür bestehen, dass Sie spielsuchtgefährdet oder spielsüchtig sind. Ferner ermöglicht SPITCH Ihnen die selbstständige Regulierung Ihrer Teilnahmen und Ihres Selbstausschlusses.

3.5 Neben dem Selbstausschluss besteht die Möglichkeit Ihr monatliches Einzahlungslimit nach Ihrem Ermessen zu begrenzen. Sollten Sie ein problematisches Spielverhalten bei Ihnen feststellen, können Sie die monatlichen Ausgaben für SPITCH-Teilnahmen selbstständig begrenzen. Die Änderungen Ihres Einzahlungslimits sind sofort nach Speicherung aktiviert. Eine erneute Änderung Ihrer Einzahlungslimit-Einstellung ist erst 24 Stunden nach der letzten Aktivierung möglich.

3.6 Sie können sich jederzeit insbesondere, wenn Sie befürchten, ein problematisches oder pathologisches Spielverhalten zu entwickeln, temporär oder zeitlich unbegrenzt ausschließen. Unter „Spielerschutz“ und dem Punkt Selbstausschluss können Sie sich selbst von der Nutzung von SPITCH ausschließen. Dazu können Sie einen begrenzten oder unbegrenzten Zeitraum auswählen. Nachdem Sie diese Einstellung speichern, wird der Selbstausschluss unmittelbar aktiviert und Sie werden sofort abgemeldet. Solange Sie von SPITCH ausgeschlossen sind, können Sie sich nicht mehr in Ihr Konto einloggen. Insofern Sie den Selbstausschluss verkürzen, verlängern oder aufheben möchten kontaktieren Sie SPITCH bitte 24 Stunden nach Aktivierung, über das Kontaktformular. Änderungen eines unbegrenzten Selbstausschlusses darf SPITCH, zu Ihrem Selbstschutz, erst 7 Tage nach der Aktivierung bearbeiten. Dieser Selbstausschluss kann online unter „Spielerschutz“ und Selbstausschluss oder durch Mitteilung an info@spitch.live oder direkt über unser Kontaktformular erfolgen.

3.7 Für SPITCH beginnt der Zeitraum des Selbstausschlusses nicht eher als er vollständig implementiert und gespeichert ist. Wenn Sie trotz Benachrichtigung über die Umsetzung ihres Selbstausschlusses immer noch Zugriff auf Ihr SPITCH-Konto haben, liegt es in Ihrer Verantwortung, SPITCH die mangelhafte Umsetzung des Selbstausschlusses unverzüglich zu melden.

3.8 Ein temporärer Selbstausschluss von SPITCH kann unter keinen Umständen vor Ablauf der Selbstausschlussfrist aufgehoben werden. Die Aufhebung einer dauerhaften Selbstsperre oder eines dauerhaften Ausschlusses durch SPITCH ist nur durch SPITCH und nach Verstreichen der regulatorisch festgelegten Mindestdauer von 7 Tagen möglich.

3.9 Sie dürfen, insbesondere während eines aufrechten Selbstausschlusses bzw. eines Ausschlusses durch SPITCH, kein neues Konto eröffnen. Sämtliche Selbstausschlussmaßnahmen oder Ausschlüsse durch SPITCH gelten nur für Produkte, die über die Internetseite oder App vertrieben werden.

4 Spielregeln und Kriterienkatalog

4.1 Zu Beginn des Spiels stellen Sie Ihre Wunschmannschaft aus realen Fußballspielern der jeweiligen Liga zusammen. Um am Spiel teilzunehmen, müssen Sie ein Spielfeld in der „LOBBY“ wählen. Jedes Spielfeld präsentiert Ihnen im Vorfeld den maximal und minimal zu erreichenden Gewinn sowie die Prozentzahl der erfolgreichsten Manager, welche die Gewinnzone erreichen. Sie nehmen erst nach Bestätigung der Teilnahme für Ihr ausgewähltes Spielfeld teil. Mit der Bestätigung spielen Sie am jeweiligen Spieltag gegen alle anderen Teilnehmer Ihres ausgewählten Spielfelds. Ihre Teilnahme gilt für einen Spieltag. Aufgrund der Ereignisse in realen Fußballspielen sammeln Ihre aufgestellten Fußballspieler Punkte. SPITCH bewertet die sportliche Leistung der unterschiedlichen Fußballspieler anhand eines Punktekatalogs (Kapitel 4.4). Ausschließlich diese Ereignisse werden von SPITCH berücksichtigt. Die Teilnehmer mit den meisten Punkten befinden sich in der Gewinnzone und gewinnen echtes Geld. Die jeweilige Spielrunde endet mit Abpfiff des Spieltags.

4.2 SPITCH behält sich das Recht vor, jederzeit die Gewinnverteilung anzupassen (auch während eines laufenden Spieltags).

4.3 Um an einem Spielfeld teilzunehmen, müssen die Spielregeln des jeweilig gewählten Spielfelds eingehalten werden.

4.4 Jeder aufgestellte Spieler Ihrer Mannschaft erhält Punkte, basierend auf seiner erbrachten Leistung im realen Fußballspiel. Die Punkte je Aktion können Sie dem SPITCH-Punktekatalog entnehmen, diesen finden Sie unter: https://www.spitch.live/punktekatalog/.

4.5 Ist einer Ihrer Spieler verletzt, gesperrt, nicht im Kader oder das ganze Spiel über auf der Bank erhält dieser Spieler keine Punkte.

4.6 Die Teilnahme gilt immer nur für den jeweils angezeigten Spieltag.

5 Teilnahmefrist

Die Teilnahme kann jederzeit erfolgen. Allerdings erzielen diejenigen Spieler, dessen Spiel bereits abgepfiffen ist, keine Punkte. Ab dem Versand der Teilnahmebestätigung sammelt Ihre Mannschaft Punkte. Die erzielten Punkte die ein Fußballspieler während des Spiels, vor versenden der Teilnahmebestätigung erreicht, werden nicht rückwirkend berücksichtigt.

6 Gewinn und Gewinnermittlung

6.1 Alle Teilnehmer eines Spielfelds kämpfen um den Einzug in die Gewinnzone. Der Gewinn eines Teilnehmers ist von der Positionierung im Leaderboard (Rangliste) und dem gewählten Spielfeld abhängig.

6.2 Teilnehmer die nicht die Gewinnzone erreichen, erhalten keinen Gewinn. Der Gewinn wird Ihrem SPITCH-Konto automatisch gutgeschrieben. In Einzelfällen kann die Gutschrift von Gewinnen auf das jeweilige SPITCH-Konto bis zu 10 Werktage dauern. Eine Auszahlung des Gewinns kann vollständig zurückgestellt werden, wenn dies beispielsweise aus Sicherheitsgründen oder zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften erforderlich ist. Dies ist insbesondere der Fall, wenn interne Prozesse zur Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften dies notwendig machen oder SPITCH ein berechtigtes Interesse an einer weiteren Sachverhaltsaufklärung hat.

6.3 SPITCH behält sich das Recht vor, bei Verdacht auf Manipulation des Spiels die Auszahlung für das betreffende sportliche Ereignis so lange zu sperren, bis vor einem ordentlichen Gericht festgestellt wird, dass eine Manipulation stattgefunden hat. Ohne richterliche Klärung erfolgt in diesem Falle lediglich die Rückerstattung der Einzahlung.

6.4 Ihre Teilnahme bei SPITCH ist mit Bestätigung Ihres ausgewählten Spielfelds verbindlich. Ein Abbruch ist an dieser Stelle nicht mehr möglich. Teilnahmestornierungen sind somit ebenfalls nicht möglich.

6.5 An bestimmten Spieltagen und/ oder Spielfeldern, ist eine Mindestanzahl von Teilnehmern erforderlich. Bei nicht erreichen der vorgegebenen Teilnehmerzahl, wird das Spiel storniert und die Teilnahmegebühr in voller Höhe auf das SPITCH Konto zurückerstattet.

6.6 Wird ein angesetztes Spiel auf Grund von Witterungsverhältnissen, Ausschreitungen oder anderweitig nicht vorhersehbaren Ereignissen abgesagt, vorverlegt oder aus irgendeinem Grund verschoben erfolgt in diesem Spiel keine Punktevergabe.

6.7 Nach Ende der Begegnung erstellte Statistiken werden möglicherweise nicht in das Spiel einfließen, insofern diese nicht von unserem externen Anbieter vor Ende der Begegnung zur Verfügung stehen. Wird ein Spiel vorzeitig beendet und sind Statistiken des externen Anbieters verfügbar, so zählen diese Statistiken für das jeweilige Spiel.

6.8 SPITCH behält sich das Recht vor, ein Spiel bei Verdacht auf Manipulation nach eigenem Ermessen und ohne Einschränkung zu stornieren. Dies erfolgt in der Regel nur in Fällen bei denen SPITCH davon ausgeht, dass ein nicht stornieren weitreichende Auswirkungen auf die Integrität eines Spiels aufweist.

6.9 Die Bereitstellung der Spielerdaten, Liga-Statistiken und Hintergrundinformationen übernimmt unser externer Anbieter. SPITCH selbst erhebt keinerlei Daten hinsichtlich Spieler, Teams und Ligen. Der Service beinhaltet zudem die stetige Überprüfung der Teams und die darin verfügbaren Spieler für die jeweiligen Wettbewerbe. SPITCH übernimmt keine Gewähr und Haftung für die vom externen Anbieter gelieferten Informationen und Statistiken. Der externe Anbieter liefert Spielstände mithilfe seines firmeneigenen Erfassungssystems. Die Beurteilung dieser Statistiken, d. h. ob beispielsweise ein Pass als solcher zu werten ist oder ein Schuss als Torschuss gilt oder sein Ziel verfehlte, obliegt ausschließlich der Festlegung durch den externen Anbieter. Diese Regeln gelten für alle realen Spieler, so dass dadurch keine Vor- oder Nachteile entstehen. Gelangt SPITCH auf Grund irrtümlicher Angaben des externen Anbieters zu einer irrtümlichen Punktzahl, nachdem alle Begegnungen des Spiels beendet und der Gewinn bereits ausgegeben wurde, so bleiben spätere Korrekturen unberücksichtigt und die Gewinnvergabe unangetastet.

6.10 Der externe Anbieter liefert SPITCH, nach Beendigung des Spiels, die abschließenden Statistiken. Aufgrund dieser Statistiken berechnet SPITCH die Ergebnisse jedes Spiels. In Einzelfällen ist der externe Anbieter gezwungen eine Korrektur seiner Statistiken vorzunehmen, auch nach dem Abschluss einer Begegnung innerhalb eines Spiels bei dem die Wertung bereits feststand. Derartigen Korrekturen erfolgen in seltenen Fällen, allerdings ist dies nach Tagen noch möglich. Aus diesem Grund beeinflussen solche Korrekturen, nach Beendigung des Spiels, nicht die ursprünglich festgestellten Ergebnisse. Anders bei einer von SPITCH, nach einem Spiel, vorgenommenen Korrektur aufgrund eines Fehlers in der Datenverarbeitung oder dem Auswertungsprozess. In diesem Fall prüft SPITCH die Gewinnverteilung, um eine Neuberechnung anzustellen.

6.11 SPITCH übernimmt keine Haftung für Eingabe-, Übertragungs- und/oder Auswertungsfehler. Insbesondere behält sich SPITCH das Recht vor, Fehler bei der Eingabe des Gewinnpools, maximalen Gewinns oder der Auswertung von Ergebnissen (z. B. Schreibfehler) zu korrigieren (auch nach dem Ereignis) oder die betroffenen Spiele für ungültig zu erklären.

6.12 SPITCH übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationsdienste, z.B. auf Live-Ereignisse.

7 Auszahlung

7.1 Sie können sich ein bestehendes Guthaben bzw. einen Teil davon jederzeit von Ihrem SPITCH-Konto auszahlen lassen.

7.2 Auszahlungen sind ab einem Mindestbetrag von 5,00 € möglich. Für jede Auszahlung wird eine Bearbeitungsgebühr von 3,00 € erhoben.

7.3 Sollten sie innerhalb von 180 Tagen den Grenzwert von 2.000,00 € erreichen, müssen Sie Ihren SPITCH-Account verifizieren. Der Grenzwert ist die Summe aller Einzahlungen und Gewinne innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Solange Ihr Konto nicht vollständig verifiziert ist, können Sie keine Auszahlung vornehmen. Ab dem Zeitpunkt der Aufforderung zur Verifikation, müssen Sie die geforderten Informationen innerhalb von 30 Tagen erbringen.

Zur Verifikation müssen Sie eine E-Mail mit Ihrem Benutzernamen, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrem Namen und Ihrer Adresse sowie einem verifizierungsfähigem Foto an verify@spitch.live senden. Zusätzlich muss die E-Mail eine Information (ja oder nein) enthalten, ob Sie als eine politisch exponierte Person zu verstehen sind. Eine politisch exponierte Person ist ein Politiker oder eine Person im unmittelbaren Umfeld eines Politikers.

Das verifizierungsfähige Foto (Portrait-ID Foto) muss Ihr Portrait und das entsprechende Ausweisdokument, neben Ihrem Gesicht, beinhalten. Sollte das Ausweisdokument mehrere relevante Seiten beinhalten, muss jeweils ein Foto mit Portrait von der Vorder- und Rückseite erstellt werden.

7.4 Die Auszahlung erfolgt durch dasselbe Konto oder dieselbe Überweisungsmethode, die zur Einzahlung genutzt wurde (sog. Closed-Loop-Policy). Soll für die Auszahlung ein anderes Zahlungsmittel verwendet werden, als für die Einzahlung genutzt wurde, müssen Sie sich zunächst verifizieren. Wenden Sie sich dazu bitte an info@spitch.live.

8 Konto löschen oder Deaktivierung

8.1 Sie können Ihr Konto unter „Einstellungen“ löschen.

8.2 SPITCH behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen Ihr Konto jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu schließen. Über eine solche Maßnahme werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Bereits getätigte Einzahlungen und ausstehende Spiele, die gültig sind und nicht gegen diese Geschäftsbedingungen verstoßen, bleiben von der Kontoschließung unberührt.

8.3 SPITCH behält sich das Recht vor, jegliches sich auf dem Konto befindende Guthaben, einzubehalten und/oder das Konto zu deaktivieren, sollte SPITCH den berechtigten Grund zur Annahme haben, dass:

a. Sie mehr als ein aktives Konto bei SPITCH haben;
b. Ihr Name und Ihre sonstigen Angaben nicht mit dem Namen und den sonstigen Angaben auf der Kredit- oder EC-Karte oder anderer Zahlungskonten, die für Einzahlungen bei SPITCH verwendet werden, übereinstimmen;
c. Sie bei der Registrierung und/oder im Laufe Ihrer Vertragsbeziehung mit SPITCH unrichtige oder irreführende Angaben gemacht haben;
d. Sie erbringen die angeforderten Ausweisdokumente zur Verifikation nicht innerhalb des angeforderten Zeitraums;
e. Sie das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben;
f. Sie das Produktangebot von SPITCH aus einem Land, in dem die angebotenen Leistungen gesetzlich verboten sind, nutzen;
g. Sie Gelder aus kriminellen, sonstigen illegalen oder nicht autorisierten Aktivitäten stammen einzahlen;
h. Sie betrügen, versuchen zu betrügen oder jemanden betrogen haben oder Sie ein System angewandt oder genutzt haben (einschließlich Maschinen, Roboter, Computer, Software oder andere automatisierte Systeme), das dazu entwickelt wurde oder in der Lage ist, die Kundenanwendung und/oder Software zu schädigen, oder Sie mit anderen Kunden konspirieren oder versucht haben, zu konspirieren, um SPITCH oder andere Kunden zu betrügen;
i. Sie es (bewusst oder unbewusst) einem Dritten ermöglicht haben, Ihr Konto zu nutzen;
j. Sie gegen diesen Vertrag und damit gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen;
k. Sie im Auftrag oder auf Rechnung von Buchmachern, Vermittlern oder deren Angestellten an Spielen teilnehmen.

9 Gebühr für inaktive Konten

Loggen Sie sich für einen Zeitraum von zwölf (12) Monaten oder länger nicht in Ihr Konto auf der Internetseite oder in der App ein, wird SPITCH eine Bearbeitungsgebühr („die Gebühr für inaktive Konten) in Höhe von 5,00 € pro Monat (30 Tage) berechnen, bis Sie entweder kein Guthaben mehr auf Ihrem Konto aufweisen oder das Konto für einen Zeitraum von insgesamt 30 Monaten inaktiv ist. Die Bearbeitungsgebühr wird am Tag nach dem Ende der Frist und nachfolgend alle 30 Tage von Ihrem Konto abgebucht. Sollten Sie trotz einer schriftlichen Erinnerung für einen Zeitraum von 30 Monaten inaktiv sein, wird SPITCH alle noch ausstehenden Guthaben einbehalten und Ihr Konto schließen, um Ihr verbleibendes Guthaben zu sichern. Sie können sich jederzeit an unseren Support wenden, um Ihr eingehaltenes Guthaben zurück zu fordern.

10 Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist SPITCH sehr wichtig. In unseren Datenschutzbestimmungen wird detailliert beschrieben, welche personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben und wie diese Daten von uns erfasst, verarbeitet und gespeichert werden. Personenbezogene Daten sind Informationen zu den persönlichen oder materiellen Umständen einer bestimmten oder bestimmbaren Person. Dazu gehören unter anderem Ihr Name, Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum. Alle von Ihnen bereitgestellten Informationen müssen in jeder Hinsicht genau und vollständig sein. Wir halten alle anwendbaren Datenschutzgesetze in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten ein, und verwenden Ihre personenbezogenen Daten nur in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie.

Wenn Sie unsere Dienste nach Veröffentlichung dieser Datenschutzrichtlinie weiterhin nutzen, stimmen Sie den Bestimmungen dieser Datenschutzrichtlinie und der Verwendung Ihrer persönlichen Informationen gemäß diesen Bestimmungen zu.

Diese Datenschutzbestimmungen können von Zeit zu Zeit geändert werden, insbesondere im Falle von Gesetzesänderungen, der Einführung neuer Gesetze oder der Änderung oder Erweiterung unseres Angebots. Auf unserer Website ist die Einsicht unserer Datenschutzbestimmungen, sowie jegliche Änderungen darin, jederzeit möglich. Wir empfehlen daher, die Datenschutzbestimmungen regelmäßig zu überprüfen.

Detaillierte Informationen zu Ihren persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: https://www.spitch.live/datenschutz/.

11 Beschwerden

11.1 Im Falle einer möglichen Unzufriedenheit können Sie eine Beschwerde unter Verwendung des Kontaktformulars https://www.spitch.live/ an SPITCH richten. SPITCH bemüht sich innerhalb von 48 Stunden auf Ihre Beschwerde zu reagieren und Ihren Vorgang innerhalb von 10 Tagen ab dem Zeitpunkt der Beschwerde abzuschließen. In bestimmten Fällen kann diese Frist um weitere 10 Tage verlängert werden.

11.2 Sollten Sie mit der Entscheidung nicht einverstanden sein, können Sie sich an die folgende für SPITCH zuständige, unabhängige und akkreditierte Schlichtungsstelle wenden: MADRE (https://madre-online.eu/).

11.3 Reklamationen zu bestimmten Auszahlungen können nur bis zu 30 Tagen nach Buchungstag entgegengenommen werden.

11.4 Sollten Sie mit der Bearbeitung Ihrer Beschwerde nicht zufrieden sein, können Sie sich direkt an die MGA wenden, indem Sie eine E-Mail an support.mga@mga.org.mt schreiben. Bitte beachten Sie, dass nur schwerwiegende Beschwerden an die Behörde gemeldet werden sollen.

Ihr SPITCH-Team

Stand: 17.09.2020