SPITCH-Android App

Installieren

SPITCH App

Installieren

SPITCH App

Aktuell könnt ihr auf Apple Geräten ausschliessliche die Mobile App verwenden. Wir arbeiten daran, SPITCH auch auf Apple Geräten, zeitnah für Mobile-Web anzubieten.

Installieren

Favoriten so weit das Auge reicht

Es geht in die heiße Phase vor der Winterpause und besonders eine Mannschaft dürfte ordentlich Kraft getankt haben, um ein Feuerwerk abzubrennen. Die Spieler des FC Bayern München wurden Corona bedingt geschont und dürfen auch schon wieder mit dem Team trainieren, um am Freitag in Augsburg die nächste Topleistung zu bringen. Normalerweise heißt es bei so einer Paarung Lewa oder nichts, aber wenn man sich den Spieltag mal etwas genauer ansieht, merkt man schnell, dass die Bayern nicht der einzige Favorit sind. Gladbach, Leipzig, Dortmund, Leverkusen und Wolfsburg sind allesamt in ihren Begegnungen favorisiert und man ahnt schon, dass es verdammt teuer wird bei SPITCH. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Mannschaften floppen und gehe davon aus, dass eine oder zwei Mannschaften sogar deutlich siegen werden. In der heutigen Vorschau versuche ich daher auf ein paar vergessene SPITCH-Leistungsträger, mögliche Newcomer, die eine Chance kriegen könnten und Topstars an denen wahrscheinlich kein Weg vorbeiführt, einzugehen.

Tor:

Marius Funk (8,2 Mio., SpVgg Greuther Fürth): Es gibt nicht viele Argumente, die aktuell für ihn sprechen, aber viele für den Gegner. Die Borussia ist seit drei Spielen ungeschlagen und es zählt nur ein Sieg. Ich erwarte ein ähnliches Heimspiel wie gegen Bochum im Borussia-Park. Hier feuerten die Gladbacher satte fünfzehn Schüsse ab. Sollte Funk einen guten Tag erwischen, glaube ich das er die ein oder andere +40 für euer Team sammeln könnte.

Abwehr:

Photo by Lukas Schulze/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Ramy Bensebaini (12,5 Mio., Borussia Mönchengladbach): Vom klassischen Linksverteidiger zum Innenverteidiger in der Dreierkette umgeschult und somit direkt eine Option für jeden SPITCH-Manager. Die Fürther sind oft gewillt mitzuspielen, aber vorne einfach zu harmlos. Deshalb erhoffe ich mir viele einfache gewonnene Zweikämpfe von ihm und würde mich natürlich auch nicht beschweren, wenn er seinen Schuss, den er fast jedes Spiel abgibt, zumindest aufs gegnerische Tor bringt.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Piero Hincapie (5,0 Mio., Bayer 04 Leverkusen): 154 Punkte hören sich erstmal nicht so gut an, wenn man allerdings lediglich 60 Minuten Spielzeit hatte, dann könnte man von einem Smart-Pick bei SPITCH reden. Leverkusen ist klarer Favorit und muss nun auch außerhalb der Europa League mal wieder an das Punkte sammeln kommen. Sollte der aktuell linke Verteidiger der Werkself durchspielen dürfen, dann erhoffe ich mir eine solide SPITCH-Leistung und ihr spart euch gleichzeitig einige Managerpunkte für Lewa, Nkunku und Co.

Omar Richards (8,0 Mio., FC Bayern München): Wenn nicht jetzt, wann dann? Phonzie hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch noch ein Spiel mit der Nationalelf bestritten und braucht bis Freitag bestimmt ein bisschen mehr Regeneration als sonst. Die Augsburger überzeugten bisher lediglich durch Standards und werden den Bayern sicherlich den Ball überlassen und sich auf die Defensive konzentrieren. Viele +2er Pässe und einige +12er Flanken erhoffe ich mir von dem Neuzugang, der sich hoffentlich ein weiteres Mal empfehlen kann.

Micky van de Ven (5,0 Mio., VfL Wolfsburg): 94% Passquote, 100% Zweikämpfe am Boden gewonnen und jetzt gegen Platz 17 der Ballbesitztabelle. Braucht ihr noch mehr Argumente? 149 Punkte in 34 Spielminuten und das ohne einen Torschuss, Bornauw verletzt ausgewechselt und Lacroix ist immer noch gesperrt. Wenn er spielt, ist er für lediglich 40 Managerpunkte hoffentlich eine gute Wahl an diesem Wochenende.

Mittelfeld:

Denis Zakaria (9,0 Mio., Borussia Mönchengladbach): Wir befinden uns im Mittelfeld, aber beschäftigen uns mit einem Schweizer Nationalspieler, der aller Voraussicht nach in der Innenverteidigung der Gladbacher auflaufen wird. Seine aktuellen Wechselgerüchte sollten Trainer Adi Hütter nicht beeinflussen und so kann der zukünftige WM-Fahrer gleich seinen zukünftigen Vereinen zeigen, dass er nicht nur ein torgefährlicher Sechser ist.

Yannick Gerhardt (7,3 Mio., VfL Wolfsburg): Ein Spieler mit viel Potenzial nach oben, aufgrund seiner dauerhaften Auswechslungen aber auch nach unten. Gerhardt gehört aktuell wieder zum Stamm bei den Wölfen und konnte sich nun auch bei SPITCH wieder in den Vordergrund stellen. Gegen Augsburg kam er ohne Torabschluss auf fast 200 Punkte, ähnliches erhoffe ich mir gegen Bielefeld von ihm. Findet Wout Weghorst wieder zu seiner alten Form, sollte auch Gerhardt wieder in Form von +100er Assists davon profitieren können.

… den Kapitän sollte man niemals abschreiben.

Kristijan Jakic (8,7 Mio., Eintracht Frankfurt): Gleich dreimal sammelte er +65 Punkte im letzten Spiel und insgesamt schon neun Stück in acht Spielen. Gelingen den Frankfurtern mithilfe seines ersten Tores endlich zwei Siege in Folge in der Bundesliga? Man darf gespannt sein, denn die Freiburger sind zu Hause eine Macht und Jakic wird alle Hände voll zu tun haben. Mit 71% erfolgreichen Dribblings erhofft man sich trotzdem einige Offensivakzente vom 24-jährigen Kroaten.

Photo by Lukas Schulze/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Lars Stindl (15,2 Mio., Borussia Mönchengladbach): Hofmann, Plea, Thuram, Koné, Zakaria, Ginter und Embolo fallen einem aktuell doch direkt ein, wenn man an Gladbach und SPITCH denkt, aber den Kapitän sollte man niemals abschreiben. Am vierten Spieltag überzeugte er noch mit fast 600 Punkten und fiel danach in ein tiefes Loch. Jetzt geht’s gegen das Schlusslicht aus Fürth und er dürfte alles daransetzen, um seinen Namen nicht nur bei Adi Hütter, sondern auch bei uns wieder an erste Stelle zu bringen.

Sturm:

Photo by Boris Streubel/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Marco Reus (16,7 Mio., Borussia Dortmund): Und nun zum nächsten Kapitän einer Borussia. Nachdem Didi Hamann mal wieder ganz weit ausgeholt hat und seine Nationalmannschaftskarriere für beendet erklären wollte, glaube ich, dass Marco Reus mal wieder eine Reaktion zeigen wird. Früher abgereist und somit fit für das Spiel gegen angeschlagene Stuttgarter, bei denen Silas wieder in den Kader zurückkehren wird. In zehn Spielen knackte Marco Reus bereits fünfmal die 300er Punktemarke bei SPITCH, also 50/50 Chance, ob sich sein stolzer Preis für euch lohnen wird oder nicht.

Alassane Plea (16,1 Mio., Borussia Mönchengladbach): Viel Borussia heute, aber Sane, Lewandowski, Müller, Nkunku und Co., könnte man fast an jedem Spieltag in die Vorschau schreiben. Jetzt hat es auch Alassane Plea in die Vorschau geschafft und seine Zahlen verraten auch wieso. 499 und 312 SPITCH-Punkte in den letzten zwei Spielen und 1,9 Schüsse pro Spiel in der gesamten Saison lassen viel Hoffnung auf +200er Tore oder zumindest +65er Torschüsse. Gegen Fürth viel Potenzial nach oben?

Spieler im Blickfeld:

Florian Neuhaus (12,5 Mio., Borussia Mönchengladbach)

Kerem Demirbay (14,4 Mio., Bayer 04 Leverkusen)

Florian Wirtz (12,5 Mio., Bayer 04 Leverkusen)

Jude Bellingham (16,2 Mio., Borussia Dortmund)

Raphael Guerreiro (13,8 Mio., Borussia Dortmund)

Serge Gnabry (24,3 Mio., FC Bayern München)

Über mich:Ganz einfach, ich bin einer von euch. Ich spiele von Beginn an (2018) SPITCH, habe die Community-Ranglisten jahrelang angeführt und konnte bereits zweimal den ersten Platz in unserem „Main-Event“ abräumen. Ich habe mich vor kurzem jedoch schweren Herzens dazu entschlossen, meine SPITCH-Schuhe an den Nagel zu hängen. Jetzt bin ich Teil der SPITCH-Crew und es ist meine Aufgabe euch bestmöglich auf den nächsten Spieltag vorzubereiten.

Secured By miniOrange