SPITCH-Android App

Installieren

SPITCH App

Installieren

SPITCH App

Aktuell könnt ihr auf Apple Geräten ausschliessliche die Mobile App verwenden. Wir arbeiten daran, SPITCH auch auf Apple Geräten, zeitnah für Mobile-Web anzubieten.

Installieren

Unsere Vorschau auf den Champ. League Dienstag

Endlich ist erstmal Schluss mit den Länderspielen und die Spieler können sich wieder voll und ganz auf den Club-Fußball fokussieren. Wir widmen uns wieder der Champ. League. Am CL-Dienstag müssen die Mannschaften aus den Gruppen E-H beweisen, dass sie sich einen Platz in den KO-Spielen verdient haben und es geht in jeder Gruppe noch um einiges. Mal abgesehen von den Bayern kann sich jedes Team noch in ihrer Gruppe nach oben arbeiten oder muss noch um ihre Platzierung kämpfen. Neben den Bayern gibt es diesen Spieltag keinen ganz klaren Favoriten und ich versuche euch mögliche Alternativen zu den teuren Stars des deutschen Rekordmeisters und den üblichen teureren Spielern, der vermeintlichen Favoriten, wie Cristiano Ronaldo oder Memphis Depay, aufzuzeigen.

Tor:

Guillaume Faivre (3,8 Mio., YB Bern): Wer mit der Bundesliga bei SPITCH vertraut ist weiß, dass regelmäßig Gegner des FC Bayern München den besten Torwart des Spieltags haben. Georgiy Bushchan (Torwart, Dynamo Kiew) konnte im Hinspiel gegen die Bayern lediglich 73 Punkte machen. Eine gute Alternative könnte Guillaume Faivre sein, der im Kasten der Berner, wegen des Ausfalls von David von Ballmoos, der aufgrund einer ausgerenkten Schulter operiert werden muss und mehrere Monate ausfallen wird, ran darf. Gegen Villareal konnte er in seinem CL-Debüt bereits 272 Punkte erzielen. Gegen das spielfreudige Atalanta kann es gut sein, dass er einiges zu tun bekommt und er wird wahrscheinlich der günstigste Torwart des Spieltages sein.

Abwehr:

Bernardo (5,4 Mio., Salzburg): Der 26-jährige Brasilianer durfte bis jetzt noch nicht sein Startelfdebüt in der Champ. League feiern, gegen Lille könnte sich das aber ändern. In der Liga wird in letzter Zeit regelmäßig eingesetzt und überzeugt dort nicht nur bei SPITCH, wenn er in der Startelf steht. Ein guter Innenverteidiger, den die wenigsten SPITCH-Manger auf dem Schirm haben sollten und der somit eure Aufstellung von den anderen abheben könnte.

Gilberto (2,0 Mio., Benfica): Er ist ebenfalls ein eher unbekannter Spieler, aber auf der Außenverteidigerposition ist er, wer ihn schon mal spielen hat sehen, eine Erscheinung. Er sticht als robuster dribbelstarker Spieler auf und bekommt bei Benfica immer öfter Startelfeinsätze. Gegen die Bayern machte er solide 209 Punkte und für einen Preis von 2 Mio./16 Mangerpunkte sollte man den Brasilianer auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

Jose Luis Palomino (13,3 Mio., Atalanta): Atalanta ist in diesem Spiel favorisiert, trotzdem ist der Gegner aus Bern nicht zu unterschätzen. Die Berner sind zwar seit drei Spielen ohne Sieg, konnten aber Man. United am ersten Spieltag schlagen. Aus diesem Grund könnte sich vor allem die Defensive von Atalanta unter Beweis stellen. Neben Merih Demiral ist Jose Luis Palomino einer der wichtigsten Bausteine ihrer Verteidigung. Der Argentinier glänzt mit durchschnittlich 304 Punkten in der aktuellen Saison und sticht durch sein sauberes Passspiel und einer Zweikampfquote von überragenden 80% hervor. Mit diesen Statistiken sollte jeder SPITCH-Manager ein Auge auf ihn haben.

Dmitri Chistyakov (3,6 Mio., Zenit): Ein eher unbekannterer Spieler, der aber mit durchschnittlich 214 Punkte und einem Preis von 3,6 Mio für einen SPITCH-Manager eher auffällig ist. Mit einer Passquote von 93% in der CL und festem Bestandteil des Aufbauspiels bei Zenit sollte er einige +2 Punkte gegen das wohl schwächste Team dieser CL-Saison sammeln können. Das interessanteste an ihm ist aber, dass er schon vier Torschüsse sammeln konnte. Gegen Malmö könnte er also öfters den Abschluss suchen und so wie beim Sieg am Wochenende vielleicht sogar treffen.

Mittelfeld:

Noah Okafor (6,5 Mio., Salzburg): Seine Punktzahlen reichen von -62 Punkten bis zu 498 Punkten, außerdem hat er nur eine Durchschnittspunktzahl von 137 Punkten und machte in seinen beiden anderen CL-Partien 86 und 27 Punkte. Auf den ersten Blick ein Alptraum für jeden SPITCH-Manager, doch Noah Okafor wird am Dienstag fit sein, da er am Wochenende ab der zweiten Halbzeit geschont wurde. Außerdem sind jetzt die Momente in denen junge Spieler wie er auf sich aufmerksam machen können. In der Länderspielpause konnte er zwei Spielen einen Assist und ein Tor machen und somit der Schweiz zum Gruppensieg, vor dem Europameister Italien, verhelfen und sich dort schon zeigen. Er wird hochmotiviert in diese Partie gehen, da Salzburg sich den ersten Platz in der Gruppe holen möchte und könnte in diesem Spiel auf jeden Fall zünden. Wer bereit ist ein Risiko einzugehen könnte am Ende mit einer sehr starken Leistung von dem Youngster belohnt werden, ohne Torbeteiligung ist es aber wahrscheinlich, dass er wieder unter 100 Punkten macht.

Nicolás González (1,2 Mio., Barcelona): Zu diesem Talent brauche ich nicht viel sagen. In seinem ersten Startelfeinsatz in der CL sammelte er gleich 296 Punkte ohne Torbeteiligung. Er ist ein spielstarker Sechser, der gerne den Abschluss sucht und beweist sich auch durch sein sehr gutes Spielverständnis. Für die Katalanen ist es ein Pflichtsieg und unter dem neuen Coach Xavi haben viele die Hoffnung, dass es mit dem Club wieder bergauf geht. Für 8 Managerpunkte ist er ein sehr guter Smart Pick, der euch einiges an Budget einsparen könnte.

Mario Pašalić (11,4 Mio., Atalanta): Wer die Serie A und/oder die kroatische Nationalmannschafft verfolgt sieht, dass Mario Pasalic in bester Verfassung ist. In den letzten zwei Ligaspielen hat er dreimal getroffen und einen Assist gegeben, für die kroatische Nationalmannschaft hat er in zwei Spielen einmal getroffen und einen Assist gegeben. In der Champ. League hat er bis jetzt mit durchschnittlich 75 Punkten noch keine gute Form erreicht, doch bei diesem Hoch könnte er Atalanta Bergamo zu einem wichtigen Sieg verhelfen.

Angriff:

Lukas Nmecha (11,1 Mio., Wolfsburg): Die Wolfsburger müssen gegen Sevilla ran und für die Wölfe ist es ein Pflichtsieg, in der spannendsten und wohl ausgeglichensten Gruppe dieser CL-Saison. Nachdem Wout Weghorst positiv getestet wurde, kam Lukas Nmecha zu seinen Einsätzen in der Sturmspitze und überzeugte auf ganzer Linie. In den letzten vier Spielen für Wolfsburg traf er viermal und seitdem er in der Startformation steht machte er in sieben Spielen sowohl in der Bundesliga als auch in der Champ. League nur einmal unter 200 Punkte. Ein relativ günstiger Stürmer, den man trotz des schwierigen Gegners als guten Stürmerpick sehen sollte.

Claudinho (11,3 Mio., Zenit): Der 24-jährige Brasilianer ist einer der Leistungsträger bei Zenit. Am letzten Spieltag in der Premier Liga fehlte er wegen einer Rot-Sperre und sollte deswegen fit für das Spiel gegen Malmö sein. In vier Einsätzen in der CL sammelte er immer über 200 Punkte, sogar gegen Juve und Chelsea. Er sucht oft den Abschluss und wird auch in Dänemark versuchen seine Klasse zu zeigen.

Karim Adeyemi (13,5 Mio., Salzburg): Das deutsche Talent tritt immer mehr in den Fokus, mehrere große Vereine zeigen Interesse an ihm und das liegt nicht nur an dem Gleichziehen mit Arjen Robbens Rekord für die meisten rausgeholten Elfmeter in einer Champ. League Saison. Zu Robbens Zeit gab es zwar noch keinen VAR, allerdings sind bisher auch erst vier Spiele gespielt. Schon allein dieser Rekord zeigt, dass Karim Adeyemi an Agilität und Dribbelstärke nahezu unantastbar ist! Wer so viele Elfmeter rausholt ist einfach nicht anders als mit einem Foul zu stoppen. In der Champ. League kommt er trotz seiner schwachen -44 Punkte Leistung gegen den VFL Wolfsburg auf durchschnittlich 227 Punkte und konnte sich in vier Spielen an vier Toren beteiligen. Ein absoluter Topstürmer, den man immer auf dem Zettel haben sollte.

Weitere Alternativen:

Weitere interessante Spieler sind Omar Richards (2,8 Mio., Bayern), der aufgrund der vielen Quarantänefälle beim FC Bayern zu einem Startelfeinsatz kommen könnte, und Federico Chiesa (17,8 Mio., Juventus Turin), eines der vielversprechendsten Talente im Moment, mit durchschnittlichen 401 Punkten und der auch schon im Hinspiel gegen den FC Chelsea treffen konnte. Ein weiterer Stürmer, den man im Auge behalten sollte, ist Duvan Zapata (16,4 Mio., Atalanta), der sehr gut in Form ist und auch in der Champ. League bereits auf vier Scorerpunkte kommt.

Über mich: Seit wenigen Wochen unterstütze ich SPITCH als Praktikant in den verschiedenen Unternehmensbereichen. Durch meine Erfahrung auf den kostenfreien Spielfeldern möchte ich euch dabei helfen, interessante Spieler zu finden, die vielleicht nicht jeder auf dem Zettel hat.

Secured By miniOrange