SPITCH-Android App

Installieren

SPITCH App

Installieren

SPITCH App

Aktuell könnt ihr auf Apple Geräten ausschliessliche die Mobile App verwenden. Wir arbeiten daran, SPITCH auch auf Apple Geräten, zeitnah für Mobile-Web anzubieten.

Installieren

Verlängerung und Elfmeterkrimi, aber vorher noch schnell in die Gewinnzone!

Leipzig zieht im Schongang Richtung Achtelfinale, Freiburg kommt mit einem blauen Auge davon und Schalke blamiert sich mal wieder. Man könnte sagen, alles wie immer. Elfmeterkrimis, Torhüter, die gefühlt alles halten und Last-Minute Treffer. Der Pokal geht nahtlos weiter mit Runde 2b bei SPITCH. Heute steigen die Bayern ein, die Leverkusener versuchen Schick zu ersetzen und eine ehemalige Zweitliga Legende will Union Berlin aus dem Pokal werfen. Volle Offensive heißt es auch heute wieder und wir dürfen gespannt sein, welchen Favoriten es diesmal erwischt.

Tor:

Yann Sommer (13,0 Mio., Mönchengladbach): Heute kommen die Bayern nach Mönchengladbach und es wäre nicht das erste Mal, dass ein Keeper im Pokal gegen die Bayern über sich hinauswächst. Egal, wer bei Bayern heute in der Startelf steht, die Chance auf viele Torschüsse ist sehr groß. Der vermeintliche Angstgegner der Bayern wird allerdings seine Chance nutzen und hat mit Yann Sommer einen erfahrenen Mann im Kasten stehen, der hoffentlich die ein oder andere +40er Parade zeigen kann.

Muss ich zu ihm überhaupt etwas schreiben?

Abwehr:

Jan-Niklas Beste (5,4 Mio., Regensburg): Der rechte Mittelfeldspieler der Regensburger ist aufgrund seiner Vergangenheit in der Abwehr gelistet, aber hat diese Saison schon oft bewiesen, wieso er dort nicht mehr spielen sollte. Mit 1,8 Schüssen pro Spiel erhofft man sich von ihm durchaus den ein oder anderen +65er Torschuss. Setzt Regensburg die aktuelle ungeschlagen Serie von sechs Spielen in Folge fort, dann steigt die Chance, dass Jan-Niklas Beste auch daran wieder einen großen Anteil haben wird.

Konstantinos Mavropanos (10,8 Mio., Stuttgart): Muss ich zu ihm überhaupt etwas schreiben? Jeder Manager, der in der Bundesliga einmal in die Top 10 geschaut hat, weiß, was für eine solide Leistung er fast dauerhaft im über 300er Punktebereich bringt. Er hält Platz 1 der Kategorie „Ball abgefangen, geblockt“ in der Bundesliga, ist aktuell Stuttgarts bester Mann hinten drin und wird alles daran setzen Anthony Modeste in den Griff zu kriegen.

Hiroki Ito (5,0 Mio., Stuttgart): Der zweite Stuttgarter in dieser Vorschau ist ein richtiges Schnäppchen. Im letzten Bundesliga-Spiel überzeugte der zentrale Mann der Dreierkette mit über 300 Punkten und macht Hoffnung auf mehr. Zu Hause gegen angriffslustige Kölner könnte es zu mehr Ballbesitz auf Seiten der Stuttgarter kommen und somit zu vielen +2er Punkten für den Japaner.

Mittelfeld:

Jakov Medic (15,7 Mio., St. Pauli): Eigentlich der beste Spieler aus SPITCH Sicht in der Zweiten Bundesliga, wäre da ein gewisser Simon Terodde nicht. Mit 344 Punkten im Schnitt ist Medic der Mann auf den „X2“-Spielfeldern in der Liga und konnte sogar schon mit zwei Assists glänzen. Ein Tor ist dem Innenverteidiger bisher noch nicht gelungen, was seinen Punkteschnitt aber nur nochmal hervorheben lässt.

Marc Schnatterer (5,4 Mio., Mannheim): Die ehemalige Heidenheimer-Legende hat im letzten Spiel bereits gezeigt, wieso er neben Niklas Sommer in Mannheim direkt der Publikumsliebling geworden ist. Die Mannheimer schalteten bereits die Frankfurter aus, die starke Fanszene ist bereit für ein nächstes Spektakel. Legt Schnatterer auch diesmal wieder einen auf? Bei diesem Preis würden +100 Punkte schon fast bedeuten, dass er sich aus SPITCH-Sicht lohnen wird.

Lange Anlaufzeit, aber jetzt voll da.

Max Besuschkow (8,8 Mio., Regensburg): Der offensive Mann in der Zentrale der Regensburger ist mit sechs Scorerpunkten aus zehn Ligaspielen ein Garant für den aktuellen Aufwärtstrend des SSV. Im Pokal geht es für die Zweitligisten immer um viel Bonus-Geld und so erwarte ich die beste Elf auf dem Platz, in der die Nummer Sieben nicht fehlen darf.

Amine Adli (14,5 Mio., Leverkusen): Lange Anlaufzeit, aber jetzt voll da. Der beste Spieler der letztjährigen Zweitliga Saison in Frankreich bekommt endlich mehr Einsatzzeit und zahlt das Vertrauen mit guten Leistungen zurück. Heute etwas teurer als in der Bundesliga, aber neben Bayern ist Leverkusen auch der größte Favorit des Spieltags 2b. Darf er von Beginn an ran, ist Adli eine vermeintlich günstige Alternative zu den anderen Offensivleuten der Werkself.

Sturm:

Sebastian Polter (1,0 Mio., Bochum): Nicht das erste Mal in einer Vorschau von mir zu finden, aber nach dem letzten Auftritt muss er nochmal erwähnt werden. Für nur 8 Managerpunkte erhaltet ihr einen Stürmer der im letzten Bundesliga-Spiel ohne sein Tor 271 Punkte erzielt hätte. Gegen stark angeschlagene Augsburger kann ein voller Selbstvertrauen strotzender Stürmer nicht schaden.

Lucas Alario (22,1 Mio., Leverkusen): Nachdem sich Patrick Schick leider verletzt hat, muss die Lücke von einem ähnlichen Spielertypen gefüllt werden. Der Argentinier wird mal wieder darauf brennen von Beginn an dabei zu sein und zeigte in den letzten Jahren immer mal wieder, dass er bei SPITCH großes Potenzial zum besten Spieler des Spieltags hat.

Andreas Voglsammer (11,0 Mio., U. Berlin): Schweres Spiel in Mannheim, aber natürlich Favorit und daher erwarten die Zuschauer mehr Spielanteile auf Berliner Seite. Zwei Schüsse pro Spiel in der ersten Liga im Schnitt, wie viele dann gegen einen Drittligisten?

Spieler im Blickfeld:

Da man leider nur elf Spieler aufstellen darf, haben es Taiwo Awoniyi (17,8 Mio., U. Berlin), der aktuelle Topstürmer der Unioner, Daniel-Kofi Kyereh (15,2 Mio., St.Pauli), der Stürmer der im Mittelfeld gelistet ist und Publikumsliebling Anthony Modeste (8,8 Mio., Köln), leider nicht in die Startaufstellung geschafft. Großes Potenzial auf viele Punkte sehe ich allerdings bei allen drei Stürmern.

Hinweis: Bei SPITCH zählt nur die reguläre Spielzeit, also lehnt euch in der Verlängerung zurück und genießt hoffentlich den Anblick der Gewinnzone.

Secured By miniOrange