SPITCH-Android App

Installieren

SPITCH App

Installieren

SPITCH App

Aktuell könnt ihr auf Apple Geräten ausschliessliche die Mobile App verwenden. Wir arbeiten daran, SPITCH auch auf Apple Geräten, zeitnah für Mobile-Web anzubieten.

Installieren

SPITCH-Vorschau für den EFL CUP am Dienstag

Der größte Feind der englischen Topmannschaften ist zurück und somit auch das alljährliche Aufstellungs-Roulette der Startrainer Guardiola, Klopp und Co. In der 3. Runde des diesjährigen EFL Cups wird auf der einen Seite mal wieder fleißig Personal geschont, während auf der anderen Seite für viele Spieler das Spiel ihres Lebens bevorsteht. Am Dienstagabend um 20:45 Uhr starten die ersten zehn Partien gleichzeitig und in Sachen SPITCH gibt es daher ab 19:45 Uhr nur noch eines zu tun: Aufstellungen checken. Um euch bei der Anzahl an Spielen ein wenig Zeit zu sparen, habe ich mal wieder versucht euch den Start in einen neuen Wettbewerb zu erleichtern. Mit ein bisschen Glück habe ich vielleicht wieder den Viererpacker des Spieltages erwischt und ihr müsst ihm lediglich die Kapitänsbinde anlegen, um ordentlich abzuräumen.

Tor:

Scott Flinders (8,9 Mio., Cheltenham): Im DFB-Pokal konnte man schon erahnen, welche Spieler gegen höherklassige Mannschaften außergewöhnlich gut punkten werden: Die Torhüter. Am Wochenende konnte der erfahrene Schlussmann seinen Kasten mit fünf Paraden sauber halten. Der 35-jährige wird gegen Preston nicht viel weniger zu tun kriegen und könnte im Gegensatz zu den Torhütern die gegen Man. City und Liverpool auflaufen, eine außergewöhnliche Alternative bieten und euch von den anderen Usern absetzen.

Abwehr:

Tosin Adarabioyo (9,4 Mio., Fulham): Der Dauerbrenner in der Innenverteidigung der Cottagers zeigt in der englischen Championship mit einer 89%igen Passquote, dass er bereit ist für die Premier League. Nachdem er sich bei Man. City nicht durchsetzen konnte, hat sich der 23-jährige nun einen unangefochtenen Stammplatz beim Tabellenzweiten erarbeitet und glänzt dort, neben seinem herausragenden Passspiel, auch mit seiner Kopfballstärke (1,96m), die ihm zu 0,9 Schüssen pro Spiel verhilft. Kann er diese Form gegen ein aktuell schwaches Leeds United bestätigen, so erwarte ich eine stabile SPITCH Leistung zu einem fairen Preis.

SPITCH ist natürlich nicht auf den Kopf gefallen…

Jack Whatmough (7,6 Mio., Wigan): Das vermeintliche Topspiel des Dienstags ist meiner Meinung nach Wigan gegen Sunderland. Erster gegen zweiter der League One. Mit 6,9 genauen langen Bällen pro Spiel überragt der Innenverteidiger fast alle in der Liga und belegt in dieser Rangliste den dritten Platz. Am Wochenende konnte er sich zusätzlich in die Torschützenliste eintragen, vielleicht ja auch am Dienstag? Wenn nicht, sollten seine Superpässe dennoch dazu beitragen, dass man es nicht bereuen wird ihn aufzustellen.

Mathias Jorgensen (5 Mio., Brentford): Brentford geht als haushoher Favorit in die Partie gegen den Tabellenletzten der League Two. SPITCH ist natürlich nicht auf den Kopf gefallen und hat den Marktwert der Brentford Spieler dementsprechend angepasst. Am Wochenende wurde „Zanka“ für den verletzten Pontus Jansson (15,5 Mio.) eingewechselt und wird aller Voraussicht nach auch am Dienstag auflaufen. Unter diesen Voraussetzungen sehe ich bei einem Spieler, der dieselbe Position einnehmen wird und mehr als 80 Managerpunkte günstiger ist, gute Chancen auf eine ordentliche SPITCH-Leistung.

Luke Mbete (5 Mio., Man. City): An diesem Spieltag darf ein Man. City Spieler natürlich nicht fehlen, aber ich erzähle euch jetzt nicht, dass Raheem Sterling, Ruben Dias und Co. gute Spieler sind. Luke Mbete stand am Wochenende im Kader und darf sich große Hoffnungen auf einen Einsatz für City machen. Die Sky Blues werden den Großteil ihres Stammpersonals schonen und dem Nachwuchs eine Chance geben sich zu zeigen. Sollte Mbete auflaufen, ist er ein spannender Spieler für diesen Preis.

Mittelfeld:

Ashley Westwood (9,7 Mio Burnley): Als großer Favorit gilt auch Burnley, da darf der aktuell beste Spieler in Sachen SPITCH Punkte bei Burnley natürlich nicht fehlen. Westwood hat den höchsten Punkteschnitt seines Teams und konnte am Wochenende gegen Arsenal mit 394 erzielten Punkten glänzen. Sollte er nicht geschont werden, ist Westwood jemand, den man auf dem Zettel haben sollte.

Daniel Johnson (9,6 Mio., Preston): Ein Spieler, den wahrscheinlich niemand von euch kennt, aber jeder ab Dienstag kennen sollte. Der Jamaikaner spielt bereits seit mehreren Jahren in Preston und führt seine Mannschaft jedes Spiel als Kapitän aufs Feld. Er nimmt sich die Elfmeter und zeigt mit 1,6 Schüssen pro Spiel, dass er mehr will als „nur“ Elfmetertore. Preston ist klarer Favorit gegen Cheltenham Town und kann nach sechs Spielen ohne Niederlage auch mit viel Selbstbewusstsein auftreten, hierbei könnte der etatmäßige Zehner eine entscheidende Rolle einnehmen.

Curtis Jones (9,3 Mio., Liverpool): Das andere Topteam des Tages darf natürlich nicht fehlen. Hierbei gilt das gleiche Prinzip wie bei Guardiola. Liverpool hat ein Spiel nach dem anderen und die jungen Wilden dürfen sich beweisen. Curtis Jones zeigte bereits mehrmals, dass er das Potenzial zu einem Topstar hat und wird gegen Norwich endlich wieder Spielpraxis sammeln. Ein spielstarker Sechser, der am Wochenende seine ersten Minuten sammeln durfte und letzte Saison mit einer Passquote von über 92% pro Spiel den ein oder anderen Spieler in den Schatten stellen konnte.

Angriff:

Charlie Wyke (6,2 Mio., Wigan): Sein Knoten ist endlich geplatzt und er konnte am Wochenende mit einem Doppelpack seine ersten beiden Saisontore erzielen. Jetzt geht es im Pokal gegen seinen Ex-Club Sunderland und ich erwarte einen hochmotivierten Stürmer, der in der Liga mit 1,7 Schüssen pro Spiel endlich erfolgreich sein konnte. Trotz allem ist Vorsicht geboten! In sieben Spielen holte sich der aggressive Neuner bereits vier gelbe Karten ab.

Der serbische Sturmtank läuft endlich wieder zur Galaform auf.

Maxwel Cornet (12,9 Mio., Burnley): Die Wolfsburger hätten ihn gerne gehabt, aber anstatt in der Champ. League aufzulaufen, hat sich der wuselige Ivorer dazu entschieden seine Zelte in Burnley aufzuschlagen. Der Neuzugang kam am vergangenen Wochenende zum ersten Mal zum Einsatz und konnte innerhalb einer halben Stunde direkt 163 Punkte auf sein SPITCH-Konto gutschreiben. Er braucht dringend Spielpraxis, Burnley ist Favorit, er liebt Dribblings und sucht gerne den Abschluss. Was wollen wir mehr bei SPITCH?

Aleksandar Mitrovic (10,2 Mio., Fulham): Der serbische Sturmtank läuft endlich wieder zur Galaform auf. Nachdem er in der letzten Saison von vielen Verletzungen geplagt war, startet der bullige Mittelstürmer wieder durch und macht das was er am besten kann: Tore schießen. Mit sechs Toren und drei Vorlagen aus acht Ligaspielen ist Mitrovic wieder auf dem besten Weg sich erneut die Torjägerkanone zu sichern und könnte heute mal wieder die „Großen“ ärgern.

Tipps für den Spieltag und weitere Spieler im Blickfeld:

Niemand weiß wer bei den Topteams aus Manchester und Liverpool wirklich auflaufen wird, daher erwarte ich viele „Smart Picks“ auf beiden Seiten. Hierbei könnte der junge Belgier Romeo Lavia (2,9 Mio., Man. City) sehr interessant werden. Ein alter Bekannter aus der Bundesliga darf hierbei auch nicht fehlen. Der ehemalige Leipziger Naby Keita (12,5 Mio., Liverpool) konnte am Wochenende treffen und hat nur wenige Minuten in den Knochen. Doch nicht nur er konnte sich am Wochenende in die Liste der Torschützen eintragen. Ivan Toney (19,2 Mio., Brentford) glänzte mit jeweils einem Tor und einer Vorlage gegen die Wolves. Läuft er wieder von Beginn an auf, hat er das Potenzial zum Kapitän.

Über mich: Ganz einfach, ich bin einer von euch. Ich spiele von Beginn an (2018) SPITCH, habe die Community-Ranglisten jahrelang angeführt und konnte bereits zweimal den ersten Platz in unserem „Main-Event“ abräumen. Ich habe mich vor kurzem jedoch schweren Herzens dazu entschlossen, meine SPITCH-Schuhe an den Nagel zu hängen. Jetzt bin ich Teil der SPITCH-Crew und es ist meine Aufgabe euch bestmöglich auf den nächsten Spieltag vorzubereiten.

Secured By miniOrange